10 Keys for a healthier Life and World

10 Keys for a healthier Life and World

„10 Keys for a healthier life and World“ is a decalogue for sustainable food and nutrition in the community. This Decalogue was developed based on an expert consensus meeting held in Gran Canaria Spain on the 8th and 9th of April 2016.

IWE10 Keys for a healthier Life and World
Bio & Faire Wertschöpfungsketten in Regionen

Bio & Faire Wertschöpfungsketten in Regionen

Das Projekt „Bio&Faire Wertschöpfungsketten in den Regionen“ hat einen neuen Berechnungsansatz entwickelt, der regionale Wertschöpfungsbeiträge von Bio-Unternehmen für VerbraucherInnen nachvollziehbar macht. Wie genau dieser funktioniert, erklärt der kurze Clip.

Das Projekt „Bio&Faire Wertschöpfungsketten in den Regionen“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramm ökologischer Landbau und anderer Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Mehr Informationen zu dem Projekt hier.

 

IWEBio & Faire Wertschöpfungsketten in Regionen
Dokumentarfilm: Seeds of Freedom Tanzania

Dokumentarfilm: Seeds of Freedom Tanzania

„Uhuru wa Mbegu za Wakulima (Seeds of Freedom Tanzania) captures the testimonies of farmers whose customary rights to save, share and exchange seeds are threatened by seed laws designed to replace traditional varieties with commercial hybrids, and hand over control to the global seed companies. The 29-minute film follows local seed producer, Mathias Mtwale, as he meets with farmers, researchers, seed suppliers, regulators, and legislators to clarify the issues, and make the case for a fair deal for farmers.“ [Global Juctice UK, read full article here]

 

IWEDokumentarfilm: Seeds of Freedom Tanzania
Lobbyregister: Demokratie braucht Fairness und Transparenz

Lobbyregister: Demokratie braucht Fairness und Transparenz

Campact

Transparenz ist Voraussetzung für eine lebendige Demokratie. Deshalb haben BürgerInnen das Recht zu wissen, wer bei politischen Entscheidungen mitmischt. Doch CDU und CSU blockieren klare Regeln für Lobbyisten. Dieser Film erklärt in 150 Sekunden, was ein Lobbyregister ist – und warum wir es brauchen. (Via Campact.)

 

IWELobbyregister: Demokratie braucht Fairness und Transparenz
Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Dokumentarfilm zeigt innovative Projekte statt großer Probleme

In einer Zeit, in der uns täglich düstere Hiobsbotschaften von Klimakatastrophen und Ähnlichem zu lähmen scheinen, setzt der Dokumentarfilm Tomorrow auf Lösungen. Der Aktivist Cyril Dion und die Schauspielerin Mélanie Laurent ziehen mit ihrem Filmteam los und fragen: Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Sie sprechen mit ExpertInnen und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Der Film wurde mit dem César als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet und avancierte in Frankreich bereits zum Doku-Liebling 2016. Am 29. April feiert der Film seine Berlin-Premiere im City Kino Wedding in Anwesenheit des Filmemachers und Aktivisten Cyril Dion.

Auf der Homepage zum Film finden sich neben Kinodaten auch eine Übersicht der AktivistInnen und ExpertInnen des Films sowie ein Blog zum Thema Landwirtschaft, der die Top 5 der lokalen Lösungen für eine bessere Ernährung in Deutschland vorstellt.

IWETomorrow – Die Welt ist voller Lösungen
The Land For Our Food

The Land For Our Food

A Road Movie Produced by The Access to Land Partnership

The Land For Our Food is a 34 minutes documentary movie produced by the Access to Land network and directed by Julio Molina. The video takes us on the journey of Gavin Bridger, a grower from the Community Supported Agriculture project of Farnham Local Food in England, through various European countries in his quest of accessing land for agroecological farming. The Farnham community food project is actually in search of land and Gavin discovers that this is by far an isolated problem! All over Europe the difficulty to find suitable and affordable land is posing a great barrier to the development of sustainable and often small-scale agriculture. His mentor, Rachel Harries from the Soil Association, links Gavin up to the Access to Land network and the journey is on its way.

This road-movie documentary gives us insights into the contexts and approaches of civil society initiatives from various countries in Europe regarding access to land: England, France, Spain, Italy and Romania. Gavin meets some of the initiatives from the Access to Land network, and also meets farmers and journalist George Monbiot to better understand the scope and historical roots of access to land issues. This documentary provides a very concrete introduction to access to land issues in Europe and captures a range of practical experiences in a unique way!

 

IWEThe Land For Our Food
Performances über Lebensmittelverschwendung

Performances über Lebensmittelverschwendung

Das Duo Honey & Bunny

Honey & Bunny aka Sonja Stummerer und Martin Hablesreiter sind ein Performance-Duo aus Österreich. Sie begannen ihre Karrieren als Architekten und veröffentlichten drei Bücher sowie einen Dokumentarfilm über Industrial Food Design und darüber, wie Kultur unsere ästhetischen Erwartungen an Lebensmittel prägt.

Inzwischen sind sie jedoch vor allem mit ihren ironisch-charmanten Performance-Arbeiten über die Auswirkungen von Lebensmittelproduktion und -konsum auf die Umwelt bekannt geworden.

Mehr Informationen und Videos finden Sie auf der Website Honey & Bunny.

IWEPerformances über Lebensmittelverschwendung
Documentary: A Thousand Suns

Documentary: A Thousand Suns

A Thousand Suns tells the story of the Gamo Highlands of the African Rift Valley and the unique worldview held by the people of the region.This isolated area has remained remarkably intact both biologically and culturally. It is one of the most densely populated rural regions of Africa yet its people have been farming sustainably for 10,000 years.

Shot in Ethiopia, New York and Kenya, the film explores the modern world’s untenable sense of separation from and superiority over nature and how the interconnected worldview of the Gamo people is fundamental in achieving long-term sustainability, both in the region and beyond.

 

IWEDocumentary: A Thousand Suns
Unser Essen mitgestalten – Ernährungsräte überall!

Unser Essen mitgestalten – Ernährungsräte überall!

Ernährungsräte sind ein wichtiger Bestandteil der globalen Bewegung für eine Agrar- und Ernährungs-wende. Als ernährungspolitische Vielkönner schaffen sie nicht nur Räume, in denen Ernährungsfragen wieder auf regionaler Ebene angegangen werden. Sie sind politische Werkzeuge, institutionelle Lückenfüller und Plattformen der Begegnung. Mehr dazu auch hier.

 

IWEUnser Essen mitgestalten – Ernährungsräte überall!
Wenn ein Garten wächst

Wenn ein Garten wächst

Der Kinodokumentarfilm Wenn ein Garten wächst erzählt vom heiteren Abenteuer einer Gruppe Nachbarn in Kassel, die ohne besondere Vorkenntnisse eine fade, städtische Rasenfläche in eine öffentliche Gartenoase mitten in der Stadt verwandelt. Doch trifft das grüne Treiben nicht auf behördliche Zustimmung. Die Erhaltung des Gartens wird zum Kraftakt.

 

IWEWenn ein Garten wächst