Deutschlandfunk: Kein Brot für die Welt?

Im Rahmen der Sendung “Der Tag” war IWE-Vorstand Wilfried Bommert zu Gast bei Deutschlandfunk.

Aus der Ankündigung zur Sendung: “Mehr statt weniger Hunger: Zum dritten Mal in Folge ist die Zahl der Menschen gestiegen, die zu wenig zu essen haben. Das steht im aktuellen Welternährungsbericht. Für Wilfried Bommert ist das alarmierend. Der Gründer des Instituts für Welternährung sieht keine Fortschritte im globalen Kampf gegen den Hunger. “Im Gegenteil. Was die Zahlen zeigen ist vielleicht die Spitze des Eisbergs.” Der ehemalige Hörfunkjournalist ist Autor von Büchern wie “Kein Brot für die Welt” und “Wie der Klimawandel unsere Teller erreicht“. Er hofft auf eine große Initiative zur Welternährung – ähnlich wie der Bewegung “Fridays for Future”.”

Hier gibt’s die Sendung “Der Tag” zum Nachhören:

Deutschlandfunk: Kein Brot für die Welt?

IWEDeutschlandfunk: Kein Brot für die Welt?